Stammtisch der etwas anderen Sorte.

Es gibt da dieses kleine beschauliche Café in (ja ja, ich weiss, einmal mehr in....) Winterthur, in dem die Zeit stehen geblieben scheint und das auch in einer lauschigen Ecke Amsterdams versteckt sein könnte. Dort zieht es uns wegen dem verboten feinen Blätterteiggebäck immer mal wieder hin und es scheint nicht nur uns so zu ergehen ... (Nach langem Abwägen tun wir jetzt mal so, als hätten wir den Namen des Kleinods ganz vergessen. Nicht auszudenken was passieren würde, wenn Kafi den weiten Weg von Züri nach Winti machen würde und das Gebäck dann alle wäre.)

20140905-IMG_9254.jpg

Jedenfalls haben wir dort letztens ein Grüppli von Frauen angetroffen, die sich regelmässig hier treffen. Und das, seit sie sich vor sagenhaften 8 Jahren im Rückbildungsturnen kennengelernt haben. (Dass man sich im Geburtsvorbereitungskurs kennenlernen kann, wussten wir ja schon, hier waren wir aber einer Variation unserer eigenen Geschichte begegnet). Hier wird zusammen Kaffee getrunken und geplaudert und danach geht's auf den Markt. Dieses Ritual ist für Monica und die beiden Sandras fester Bestandteil ihres Alltags und keine der drei Freundinnen möchte diese kleine Auszeit aus dem Alltag missen. Dass dies manchmal einen organisatorischen Aufwand bedeutet, ist offensichtlich. Aber diesen Dreien ist diese gemeinsame Zeit so wichtig, dass sie dafür auch mal etwas stehen oder liegen lassen.

Und so bekommt der Stammtisch ein ganz neues Gesicht und statt Bier und Parolen gibt's Cappuccino und die Neuigkeiten aus Winterthur serviert.
 

Danke, dass wir Euch kurz dabei stören durften. Es war uns eine Freude!
Eure Sara&Kafi.

(P.S. Ein kleiner Nachtrag: Das Café heisst "Piccolo Mondo", im Fall. Aber bitte nicht Kafi sagen, dass ich es verraten habe. Danke. Sara)